EINE ZEREMONIE MIT KAKAO

 

Kakaozeremonien, so berichten Teilnehmer*innen, können ekstatische Erlebnisse, Momente der Entspannung auslösen und den Weg zum Tiefsten des eigenen Ichs öffnen.

 

Du erfährst hier etwas über die Wirkungen von Kakao, den Ablauf einer Kakao Zeremonie und bekommst eine kleine Anleitung für deine eigene Kakao Zeremonie.

 

Der Kakao Zeremonie wird nachgesagt, dass es Gefühle lösen und die Intuition stärken soll. Auch die Kreativität soll durch die Kakao Zeremonie gefördert werden.

 

Die Teilnahme an Kakao Ritualen bzw. Zeremonien wird derzeit immer beliebter. Zur Zeit finden sich immer mehr Menschen zusammen, um ein Kakaoritual zu zelebrieren.

 

Begründet wird die Rohkakao Zeremonie von der Olmec Kultur. Die Inka und Maya perfektionierten das Ritual über die Jahre hinweg. Mittlerweile ist die Kakao Zeremonie auf der gesamten Welt präsent.

Der Ursprung ist also in Südamerika zu finden. Die Schamanen der dort ansässigen Stämme nutzen es, um die Göttin Cacao zu verehren.


WIESO KAKAO?

 

Kakao ist eine alte Medizinpflanze, die uns helfen kann, uns mit unserem wahren Selbst oder unserem inneren Lehrer zu verbinden.

 

Der Effekt ist nicht vergleichbar mit anderen Medizinpflanzen oder „Master Plants“, denn er ist eher subtil. Zudem kann reiner Kakao auch auf körperlicher Ebene einiges bewirken und es gibt einige gesundheitliche Aspekte.

 

Regelmässiger Kakaokonsum, vorausgesetzt es handelt sich um reinen Kakao, hat einige Vorteile für deine Psyche und dein Verhalten. Mit Kakao können wir ein höheres Bewusstsein erlangen, unseren Fokus schärfen oder teilweise sogar unseren emotionalen oder energetischen Heilungsprozess unterstützen.

 

Am stärksten können wir persönlich aber die öffnenden und inspirierenden Komponenten spüren.

Er eignet sich hervorragend als Helfer im Alltag oder auch für kreative Prozesse..

 

 

 

 


Was ist eine Kakaozeremonie?

 

Bei einer Zeremonie werden zu Beginn pro Person ca. 40 g Kakao in Form eines warmen Getränks konsumiert. Dies hilft uns, in einen zufriedenen, offenen und verbundenen Zustand zu kommen.

 

Dann beginnt die eigentliche Zeremonie. Das Kakao Ritual ist eine natürliche Weise, den Alltag und deinen Geist, in Balance zu bringen und zu entspannen. Der Kakao kann Gefühle lösen und die Intuition stärken soll. Auch die Kreativität soll durch die Kakao Zeremonie gefördert werden.

 

 


Kakaozeremonie alleine.

 

Du kannst problemlos selbst eine Kakaozeremonie durchführen. Dazu empfehlen wir dir eine Struktur, die du dann nach Lust und Laune füllen kannst. Theoretisch ist der Ablauf ganz von deinen Wünschen und Bedürfnissen abhängig. Beginne damit, dass du dir einen Ort suchst, an dem du dich wohl fühlst und an dem du deine Ruhe hast.

 

Eine Zeremonie besteht eigentlich immer aus einer Eröffnung, einem Hauptteil und einem Abschluss. Kakao Rituale werden normalerweise unter ein bestimmtes Thema oder eine Intention gestellt. Finde also einen Punkt, auf den du dich bei der Kakao Zeremonie konzentrieren möchtest.

 

Willst du dich einer konkreten Frage stellen, oder möchtest du dich einem Problem widmen? Oder willst du dich lediglich einem Gefühl hingeben, das du sonst eher verdrängst und dich der Konfrontation stellen? Die Entscheidung ist ganz dir überlassen.

 

 

Kakaozeremonie zusammen.

 

Du kannst eine Kakaozeremonie auch mit anderen, Freunden oder Unbekannten, durchführen. Dazu empfehlen wir dir einen Zeremonie Meister zu bestimmen und eine gewisse Struktur festzulegen, die sich dann - je nach Dynamik der Gruppe - noch ändern kann. Beginnt damit, dass iht einen Ort sucht, an dem sich jeder wohl fühlt und ihr Ruhe habt.

 

Eine Zeremonie besteht eigentlich immer aus einer Eröffnung, einem Hauptteil und einem Abschluss. Kakao Rituale werden normalerweise unter ein bestimmtes Thema oder eine Intention gestellt. Findet also einen Thema, auf den ihr euch bei der Kakao Zeremonie konzentrieren möchtet.

 

Die Zeremonie könnt ihr mit einer festen Person der Gruppe verbringen oder die Zeremonie gemeinsam zelebrieren. Findet jetzt ein Thema Wollt ihr euch einer konkreten Frage stellen, eine kreative Aktivität ausüben oder einem Problem widmen?

 


1. Vorbereitung

 

Zwei bis drei Stunden vor der Zeremonie nichts Festes mehr essen und ausreichend Wasser trinken. Somit ist der Morgen oder der Abend der ideale Zeitpunkt.

 

Du benötigst ...

  • 1 Becher, Tasse oder Schale
  • 1 Kakao Medaillon (35g) für 1 Tasse (200ml)
  • Zum Verfeinern Vanille, Zimt oder Chilli
  • Pflanzliche Milch oder Wasser in einem Topf
  • Einen Rührstab (Zepter) oder Löffel
  • Ein Kerzenlicht
  • Ggf. Musik, Trommeln, Stifte, Papier etc.

 

Beachte bitte ....

1 Medaillon aromatisiert

bei 200ml > sehr intensive Wirkung

bei 1,2 Liter > sehr dezente Wirkung

 

Es gibt zudem ein paar Gründe, wieso du besser keine volle Dosis, sondern nur ganz wenig Kakao zu dir nehmen solltest.

  • Wenn du eine ernsthafte Herzerkrankung hast, solltest du abklären, wie viel für dich gut ist. Denn Kakao kann den Herzschlag etwas erhöhen und den Blutdruck senken.
  • Falls du starke MAOI Antidepressiva zu dir nimmst, ist es ebenfalls besser, nur eine kleine Portion zu trinken.
  • Wenn du schwanger sein solltest, ist es empfehlenswert, eine kleinere Dosis zu trinken.
  • Ausserdem: Achte darauf, dass Haustiere nicht an den Kakao kommen. Sie können sich damit vergiften, da ihnen ein Enzym zur Verdauung von Kakao fehlt!

 

 

 


2. Den Kakao zubereiten

 

Die Flüssigkeit deiner Wahl (pflanziliche Milch oder Wasser) wird nun erhitzt. Achte jedoch darauf, dass die Pflanzenmilch oder das Wasser nicht kocht! Sonst gehen hier wertvolle Inhaltsstoffe verloren.

 

Im nächsten Schritt den Kakao langsam einrühren, bis er sich aufgelöst hat. Hierfür kannst du ein handgefertigtes "Molinillo" Zepter aus Mexiko verwenden. In Südamerika werden diese Stäbe traditionell zur Zubereitung von Kakaogetränken genutzt und sind super praktisch und leicht zu verwenden. Einfach zwischen die Hände nehmen und in einer Reibebewegung den Stab drehen.

 

Verwendest du ganze Kakaobohnen so solltest du diese erst - wenn noch nicht geschehen - rösten und dann schälen. Die Bohnen werden dann in kleine Teile zerbrochen sog. Nibs. Wenn möglich werden diese dann mit deiner Steinmühle zerdrückt und gemahlen. Das kann einige Zeit in Anspruch nehmen.

 

Ist der Kakao vollständig in der Flüssigkeit aufgelöst, wird das Getränk noch verfeinert. Vanille oder Zimt sind beispielsweise geeignet. Dies gibt den Kakao ein besonderes Aroma. Aber auch unkonventionelle Gewürze wie Chili, das die Durchblutung stärkt, sind beliebt für ein Kakao Ritual.

 

Bereits beim Zubereiten des Getränks wird während dem Rühren im Topf die Absicht, Thema oder einen Vorsatz für die Zeremonie festgelegt.


3. Die Zeremonie

 

Eine Absicht oder Thema zu setzen gehört zu jeder Zeremonie dazu. Deshalb wird jetzt diese laut ausgesprochen. Höre hierbei auf dein Herz und deinen Geist und suche eine Absicht, die sich für dich richtig anfühlt.

 

Dann trinkst du den Kakao bewusst und versuchst, ihn mit deinen Sinnen wahrzunehmen. Lass dir Zeit! Das langsame Trinken des Kakaos leitet die Zeremonie ein. Genieße deinen Kakao bewusst und nimm den Geschmack wahr.

 

Neben dem Trinken des Kakaos, ist es beim Beginn eines Kakao Rituals üblich, kurz oder lange zu meditieren. Die Meditation und der wohltuende Geschmack des Kakaos sollen den Geist befreien.

 

Variante 1 - Innere Ruhe

Musikalische Untermalung durch Naturmusik oder Geräusche unterstützen die Spiritualität der Kakao Zeremonie. Du kannst jetzt ein schönes Lied laufen lassen und auch Räucherstäbchen einsetzen. Du kannst auch den Menschen und der Natur danken, die dazu beitragen, dass du diesen Kakao jetzt geniessen darfst. Nimm dir 15 bis 30 Minuten oder länger Zeit deine Ruhe zu finden und dich deinem Thema in Stille zu widmen.

 

Variante 2 - Kreative Energie

Du willst dein Thema eher kreativ angehen? Dann kannst du beispielsweise etwas zeichnen, ein Gedicht verfassen oder Lieder singen. Du kannst tanzen und so deine Gefühle ausdrücken. Oder du machst ein Feuer, in dem du Zettel verbrennst. So kannst du von mit Dingen Abschied nehmen, die du loslassen willst. Es gibt unzählige kreative Möglichkeiten.

 

Variante 3 - Zusammen in der Gruppe

Mit deinem Partner oder in der Gruppe tauscht ihr euch jetzt zu der Absicht oder dem Thema aus. Hört hierbei der anderen Person zu und lasst euch Zeit alles auszusprechen und aktiv zuzuhören.


4. Das Ende der Zeremonie

 

Der Abschluss alleine.

 

Wenn du das Gefühl hast, die Zeremonie sei vorbei, komme zu deinem Abschluss. Danke jetzt zuerst dem Kakao für seine Hilfe.

 

Komme dann gedanklich auch nochmals kurz zu deiner Absicht oder dem Thema vom Anfang zurück.

 

Dies kann wieder durch das Hören oder Singen eines Liedes sein. Oder du sitzt oder liegst zwei Minuten in Stille und lässt die Zeremonie einfach auf dich wirken.

 

Es kommt ganz darauf an, was dich entspannt und deinen Geist befreit.

Der Abschluss zusammen.

 

Der oder die Zeremonienmeister*in sollte bestimmen, wann die Zeremonie zu einem Ende kommt und alle dem Kakao für seine Hilfe danken.

 

Kommt dann gedanklich auch nochmals kurz zu deiner Absicht oder dem Thema vom Anfang zurück.

 

Je nach Gruppe kann das durch das Hören oder Singen eines Liedes sein. Oder ihr sitzt oder legt euch zwei Minuten gemeinsam in Stille hin.

 

 

Es kommt ganz darauf an, was euch entspannt und euren Geist befreit.

 


Quellen & Fotos

https://www.goodmood-food.de/kakao-zeremonie/

https://www.cacaomama.com/

https://sumak-kawsay.ch/kakaozeremonie/

Hier wird die Vanille verwendet

Mehr erfahren und Neuigkeiten erhalten

>> NEWSLETTER <<

 

Unseren Youtube Kanal abbonieren

>> Vanilla Campaign auf Youtube <<

 

Noch mehr Social Media?

Freunde & Partner